SPORT



Wir danken folgenden Unternehmen für die Unterstützung der HHS bei der Anschaffung neuer Sport- und Spielgeräte:

Udo Rieffel Dienstleistungen

Metzgerei Picard

Steuerkanzlei Seitel, Ayahs & Kollegen

Dr. Mehran Baghi - Facharzt für HNO

Dietz Natursteine und Grabmale

Dr. Marium Atmar - Allgemeinmedizinerin

Raumausstattung Picard

Allianz Versicherung Matthias Komo

Restaurant "Alte Schmiede"

Blumentraum im Kapellenhof

Büchertreff Obertshausen

EDEKA Deckenbach

Bayer Sicherheitstechnik GmbH

Uwe Grönke Garten- und Landschaftsbau

S.E.M. Design GmbH

Peter Hommel Raumausstattung


Der Sportunterricht wird in der Sporthalle, auf der Außenanlage direkt vor der Sporthalle, im Sportzentrum der Stadt Obertshausen und im Schwimmbad Monte Mare durchgeführt.

Die Sporthalle steht der Schülerschaft seit August 1986 zur Verfügung. Die Halle kann man durch 2 Trennvorhänge in 3 gleichgroße Flächen aufteilen. Hier findet man alles vor, was zu einem ordentlichen Sportunterricht benötigt wird. Wir können sehr viele Sportarten anbieten und verfügen auch über die notwendige materielle Ausstattung.

Bei trockenem Wetter ist auch Sport an der frischen Luft möglich. Ein kleiner Sportplatz befindet sich direkt vor der Sporthalle, wo Weitsprung auf 2 Anlaufbahnen angeboten wird, sowie Sprint über 50 Meter, Kugelstoßen, Ballwurf für die kleineren Klassen, Fußball, Handball, Volleyball und Basketball. Wenn man allerdings 75 m oder 100 Meter sprinten, über längere Distanzen laufen und den Schlagball etwas weiter werfen möchte, müssen die Schülerinnen und Schüler für den Weg zum Sportzentrum jeweils 10 Minuten für den Hin-und den Rückweg in Kauf nehmen.

Im Rahmen des Sportunterrichts können in jedem Halbjahr 5 Klassen des 5. Jahrgangs Schwimmunterricht im Erlebnisbad "Monte Mare" durchführen. Auch für den Schwimmunterricht sind wir mit Schwimmbrettern, Schwimmnudeln, Flossen und Tauchringen sehr gut ausgerüstet.

Unser Anliegen ist es, den Schülerinnen und Schülern Spaß und Freude an körperlicher Bewegung zu vermitteln, denn sie ermöglicht differenzierte Wahrnehmungen und vielfältige Erfahrungen, hilft beim kognitiven Lernen, fördert das soziale Lernen, regt emotionales Erleben an, unterstützt den Aufbau eines positiven Selbstkonzeptes, ist Voraussetzung für die motorische und gesunde Entwicklung.

Da sich unsere Kinder nur noch halb so viel bewegen wie vor 20 Jahren, kommt dem Sportunterricht immer mehr Bedeutung und den Sportlehrer(n)/innen eine große Verantwortung zu, diesem negativen Trend mit Engagement, Vorbildwirkung und Enthusiasmus entgegenzuwirken.

Alljährlich werden in den letzten Schulwochen vor den Sommerferien die Bundesjugendspiele und ein Volleyballturnier für die Abschlussklassen veranstaltet.