HHS gewinnt Völkerball-Entscheid


So sehen Sieger aus: die Sportklasse 5bG der HHS mit Klassenlehrer Karsten Hahn (rechts vorne) feiert den 1. Platz beim Kreisentscheid Völkerball
So sehen Sieger aus: die Sportklasse 5bG der HHS mit Klassenlehrer Karsten Hahn (rechts vorne) feiert den 1. Platz beim Kreisentscheid Völkerball

Die Sportklasse 5bG der Hermann-Hesse-Schule gewann Anfang Februar den Kreisentscheid des Schulvergleichwettkampfs Jugend trainiert für Olympia im Völkerball. Bei dem Turnier in Nieder-Roden traten acht Mannschaften aus fünf verschiedenen Schulen gegeneinander an. Darunter auch die zweite Sportklasse des 5. Jahrgangs der HHS, die 5bR, welche am Ende einen guten fünften Platz belegen konnte. Gespielt wurde eine besondere Variante des klassischen Schulsportspiels: Völkerball verkehrt.

Hierbei starten die Mitglieder einer Mannschaft nicht alle im eigenen Feld und einem König auf der anderen Seite, sondern genau umgekehrt - der König beginnt im Feld und alle anderen müssen sich von der gegnerischen Seite erst ins eigeneFeld spielen, indem sie einen Gegner abwerfen. Ziel ist es, innerhalb von zehn Minuten so viele Spieler wie möglich in das eigene Feld zu bekommen.

Nachdem sich die anfängliche Nervosität bei den Schülerinnen und Schülern etwas gelegt hatte, steigerten sie ihre Leistung von Spiel zu Spiel. Das Werfen, Fangen und Ausweichen gelang den euphorisierten Schülerinnen und Schülern sogar deutlich besser, als noch in den Übungsstunden vor dem Turnier. Mit einer hervorragenden Teamleistung und ohne ein einziges Spiel zu verlieren, zog die Klasse von Sportlehrer Karsten Hahn direkt ins Finale ein. Auch dank der tollen Anfeuerungsrufe der befreundeten 5bR war die Stimmung im Entscheidungsspiel fantastisch. Mit hoher Konzentration und taktischer Cleverness konnte sich die 5bG für ihr großes Engagement und den tollen Einsatz an diesem Tag belohnen. Rundum zufrieden und sehr stolz auf die eigene Leistung wurde der Heimweg angetreten. Herr Hahn resümiert: "Mich hat es sehr gefreut, dass meine Klasse das Turnier gewinnen konnte. Besonders schön war es, zu sehen wie alle als Team zusammengehalten haben und dabei großen Spaß hatten - ein richtiges Teambuildingevent, das sich bestimmt positiv auf das Klassenklima auswirken wird."