HHS-Fußballteam schlägt sich wacker

Nachdem der Jahrgang 2005/06 beim Regionalentscheid der letzten Woche nichts Zählbares mit nach Obertshausen zurückbrachte, konnten zumindest die Jüngsten mit dem vierten Platz einen Achtungserfolg erzielen. Während die Albert-Einstein-Schule aus Maintal im ersten Gruppenspiel nach Toren von Repp (2) und Vukelic mit 3:1 bezwungen wurde, gab es danach gegen die Frankfurter Schule am Ried eine klare 0:4 Niederlage. Im Halbfinale gegen die Carl-von-Weinberg-Schule aus Frankfurt - traditionell aufgrund ihrer sportlichen Schwerpunktausrichtung mit Topspielern antretend - blieben die Hesse-Schüler mit 0:7 chancenlos. Das Spiel um den dritten Platz gegen die Albert-Schweitzer-Schule aus Offenbach entwickelte sich zum echten Krimi, Rückstände und Führungen wechselten sich munter ab, Endstand war 5:5. Die Tore erzielten Repp (3), Vukelic und Maier. Das daran anschließende
Neun-Meter-Schießen gewannen die Offenbacher, denn nur Vukelic, Maier und Mannschaftskapitän Heidari konnten ihren Strafstoß verwandeln. Einige der Jungs konnten ihr
Leistungsvermögen nicht kontinuierlich erreichen, mit Vukelic und Repp waren Trainer Hayes und Co-Trainer Murat Özkaya am zufriedensten, auch Torwart Köse zeigte sich in vielen Situationen als sicherer Rückhalt.

Folgende Schüler erreichten beim Regionalentscheid in Offenbach den vierten Platz:

Engin Köse, Yusha Erten, Leon Djonaj, Aaron Richter, Masab Heidari, Ilias Bourbata, Haroun Amghar, Leon-Marco Repp, Marcello Maier, Simon Vukelic.                  

A. Hayes