Teilnahme der HHS am Pangea-Mathematik-Wettbewerb

Erstmalige Teilnahme der HHS am Pangea-Mathematikwettbewerb

87 Schülerinnen und Schüler der fünften bis zehnten Jahrgangsstufe haben am 20. Februar 2019 zum ersten Mal an der Vorrunde des Mathematikwettbewerbs "Pangea" teilgenommen. Der Test wurde im Rahmen des Mathematikunterrichts durchgeführt und forderte die Schülerinnen und Schüler mit mathematischen Multiple-Choice-Aufgaben heraus, die nach Schwierigkeitsgrad
gestaffelt beantwortet werden mussten.

Die bundesweit 500 Besten einer jeden Jahrgangsstufe qualifizieren sich dann für eine Zwischenrunde, bevor abschließend noch eine Regionalrunde mit Preisverleihung durchgeführt wird, die jedoch nur zehn Teilnehmer je Jahrgangsstufe und Region erreichen können. Motiviert stürzten sich die Hesse-Mathematiker und Mathematikerinnen in die Aufgaben, rechneten, skizzierten und knobelten, aber trotz guter Ergebnisse konnte sich leider kein Teilnehmer für die Zwischenrunde qualifizieren. Die drei Bestplatzierten jeder Jahrgangsstufe bekamen dennoch diese Woche Urkunden von der stellvertretenden Schulleiterin Simone Jentzsch überreicht, da das gezeigte Engagement für die Mathematik belohnt werden sollte. Der für den Pangea-Wettbewerb an der Hermann-Hesse-Schule verantwortliche Mathematiklehrer Sebastian Hix zeigte sich
sehr zufrieden mit der Durchführung: "Bei so viel Disziplin und Eifer hätten eigentlich viele Schülerinnen und Schüler das Erreichen der nächsten Runde verdient gehabt, aber nächstes Jahr klappt es bestimmt!"