HHS-Fußballer im Seriensiegermodus


Auch dieses Jahr setzte sich die Auswahl der Hermann-Hesse-Schule (Geburtsjahrgänge 2006/2007) auf der Kreisebene durch und blickt erwartungsvoll auf den Regionalentscheid im Mai. Das Endspiel inNeu-Isenburg entschieden die Obertshausener durch ein Tor von Chris Preiss nach Zuspiel von LeonRepp für sich.Gespielt wurde zunächst in zwei Vierergruppen, wobei der Hesse-Nachwuchs im ersten Spiel gegenden Mitfavoriten, die Dreieichschule aus Langen, beim leistungsgerechten 1:1 (Torschütze: Repp nachpräzisem Zuspiel von Stanowski) viel Mühe hatte, alle Spieler aber ihre Defensivaufgaben erfüllten. Im zweiten Gruppenspiel gegen das Heimteam, die Goetheschule Neu-Isenburg, waren besonders dieOffensivkünste gefragt: Beim 7:0 erzielten zunächst sechs verschiedene Torschützen (Preiss, Teuber,Stanowski, Repp, Rubin, Bourbata) die Treffer, ehe Teuber mit einem Strafstoßtor für seinpersönliches Highlight sorgte. Gegen die Ernst-Reuter-Schule aus Dietzenbach tat sich die HHS-Truppe unnötig schwer, es fehlte an Ernsthaftigkeit und Einstellung, sodass der Gegner zuKontermöglichkeiten kam. Maier erzielte aber kurz vor Schluss das erlösende 1:0 Endergebnis. NachAbschluss der Gruppenphase war die Mannschaft zweiter, aufgrund der schlechteren Tordifferenz.Im Halbfinale gegen den Gruppenersten der anderen Gruppe, die Einhardschule aus Seligenstadt,zeigte das Team die notwendige konzentrierte Abwehrleistung, das frühe Tor von Stanowski reichtedann auch zum 1:0 Sieg.Im Finale traf man dann erneut gegen die Mannschaft der Dreieichschule, gegen die es im erstenGruppenspiel nur zu einem Unentschieden gereicht hatte. Nach der frühen Führung durch Preissüberließ die HHS dem Gegner weitgehend das Mittelfeld und beschränkte sich auf ein engmaschigesVerteidigen, was dem Gegner das Herausspielen von Torgelegenheiten deutlich erschwerte.Stattdessen erspielte man sich nach Kontern eine Handvoll bester eigener Torchancen, die aberallesamt leichtfertig vergeben wurden. Insofern bejubelte die Truppe den Schlusspfiff.Trainer Hayes merkte an: "Zunächst muss man sagen, dass Schüler aller Zweige für den Erfolgverantwortlich sind, insofern ist die Erweiterung unseres Sportklassenkonzepts ein Schritt in dierichtige Richtung." Und: "Von den Feldspielern möchte ich niemanden besonders loben, schließlichgehen viele der Spieler ja schon seit der 5. Klasse für die HHS auf Torejagd und haben jetzt schonviermal hintereinander den Titel ihrer Altersklasse geholt. Aber Kadir Derdemez hat heute zum erstenMal überhaupt im Tor gespielt, und hat seine Sache wirklich sehr gut gemacht, gerade in den engenSpielen. Da ist es auch nicht entscheidend, dass er mich in den Spielpausen mit seinenSonderwünschen genervt hat. Torwart halt."

Folgende Hermann-Hesse-Schüler gewannen den Kreisentscheid der Altersklasse 2006/07 undvertreten den Kreis Offenbach beim Regionalentscheid: Kadir Derdemez, Eren Köse, Adriano Salamida, Aaron Richter, Jonas Haussner, Rafael Matic, NoahTeuber, Chris Preiss, Maurice Langert, Elia Rubin, Leon Repp, Leandro Apel, Marcello Maier, IliasBourbata, Lion Stanowski.

A. Hayes, 25.09.2019