10 GUTE GRÜNDE

10 gute Gründe für die Wahl des Faches Französisch:

Es ist super, Französisch zu lernen, weil...

• man das Gelernte gleich anwenden kann, zum Beispiel bei Brief- und E-Mail-Freundschaften oder in den Ferien im herrlichen Urlaubsland Frankreich oder in anderen Ländern, wie z. B. Kanada, der Schweiz, Belgien oder
Tahiti, in denen die Landessprache Französisch ist.

• Französisch große Chancen für den beruflichen Erfolg eröffnet: Frankreich und Deutschland sind füreinander die wichtigsten Handelspartner.

• es nicht schaden kann, die Sprache zu sprechen, die von mehr als 160 Millionen Menschen in mehr als 30 Ländern auf der ganzen Welt, darunter in vier unserer Nachbarländer, gesprochen wird.

• man durch Französisch die "Eintrittskarte" zu einer der interessantesten Kulturen der Welt erhält: zur französischen Literatur, zum Kino und nicht zuletzt zur französischen Küche.

• es beim Studieren vorteilhaft ist, wenn nicht sogar unbedingt notwendig, dass man französische Texte lesen kann.

• die deutsch-französische Zusammenarbeit in Wissenschaft und Technik sehr stark ausgeprägt ist (wie beispielsweise beim Airbus-Projekt).

• Paris eine faszinierende Stadt ist - nicht nur für Modefans und Liebhaber des Eiffelturms oder interessanter Museen.

• derjenige, der gut Französisch kann, später umso leichter Spanisch und Italienisch lernen wird: Diese Sprachen sind mit dem Französischen verwandt, viele Wörter sind daher leicht wiedererkennbar.

• man dann endlich erfährt, dass Tim und Struppi eigentlich Tintin und Milou heißen und dass die Schlümpfe in ihrem Herkunftsland auf den Namen Les Schtroumpfs hören.

• Französisch einfach eine schöne, klangvolle Sprache ist!


10 gute Gründe für die Wahl des Faches Spanisch:

Es ist super, Spanisch zu lernen, weil...

• Spanisch mit 420 Millionen Sprechern (nach Englisch, Chinesisch und Hindi) die am vierthäufigsten gesprochene Sprache der Welt ist.

• Spanisch die Amtssprache in 22 Ländern ist, darunter neben Spanien weite Teile Süd- und Mittelamerikas (zum Beispiel Argentinien, Mexiko, Cuba, Chile, Peru).

• Spanien nach Frankreich der zweitgrößte Handelspartner Deutschlands ist. Spanischkenntnisse sind darum auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragt.

• Spanien das beliebteste Reiseziel der Deutschen ist und man seine Spanischkenntnisse im Urlaub direkt anwenden kann.

• Spanisch der Schlüssel zu vielen Kulturen ist, wie zum Beispiel der spanischen oder der mexikanischen.

• es im täglichen Leben viele Berührungspunkte mit dem Spanischen gibt, beispielsweise durch die Tapas im spanischen Restaurant um die Ecke.

• man mit Spanisch sowohl viele aktuelle Songtexte und Interviews mit Spitzensportlern, zum Beispiel aus den Sportarten Fußball, Tennis oder Formel 1 verstehen kann.

• spanischsprachige Autoren bedeutende Literatur hervorbringen. Der "Don Quijote" ist nach der Bibel das am zweithäufigsten übersetzte Buch der Welt. Zeitgenössische spanische Schriftsteller veröffentlichen weltweite Bestseller
und gewinnen internationale Literaturpreise (Isabel Allende, Mario Vargas Llosa etc.).

• derjenige, der gut Spanisch kann, später umso leichter Französisch und Italienisch lernen wird: Diese Sprachen sind mit dem Spanischen verwandt, viele Wörter sind daher leicht wiedererkennbar.

• Spanisch einfach eine schöne Sprache ist und das Lernen Spaß macht!